Zum Start in die neue Spielzeit 2009/2010 setzte es in Sünching eine 0 : 1 Niederlage. Es war eine Niederlage, die nicht hätte sein müssen. Sünching, einer der Angstgegner des TV Oberndorf und gleichzeitig selbsternannter Titelfavorit war keinesfalls unschlagbar. Im Gegenteil, mit etwas mehr Zielstrebigkeit in der Offensive wäre ein Sieg durchaus möglich gewesen.
 In Halbzeit eins war Sünching zwar optisch dominant, ohne jedoch wirklich ein Übergewicht zu erlangen. Zwei guten Sünchinger Chancen standen auch zwei Chancen des TVO gegenüber. Johannes Reil und Mehmet Yigit vergaben jedoch in aussichtsreicher Position. In Halbzeit zwei konnte sich Sünching in der Anfangsphase ein Übergewicht erspielen, ohne allerdings wirklich zwingend zu werden. Dennoch wurde unsere Mannschaft immer tiefer in die eigene Hälfte gedrängt, ohne sich selbst offensiv entscheidend in Szene setzen zu können. Nach ca. 65 Minuten fiel dann das Tor des Tages. Ein Sünchinger Spieler setzte sich über unsere rechte Defensivseite entscheidend durch und sein Pass in die Mitte fand letztlich am langen Pfosten einen Abnehmer, der den Ball aus ca. acht Metern flach ins Tor schiessen konnte.
Durch den Rückstand angetrieben kamen wir zurück ins Spiel. Michael Nüßle, der per Kopf nur den Pfosten traf und kurz vor Schluß der eingewechselte Bernhard Bierek frei vor dem gegnerischen Torwart vergaben jedoch in aussichtsreichen Positionen. Auf der Gegenseite hatten wir einmal Glück, als ein Konter der Gegner über unsere linke Defensivseite von Christian Hanika in höchster Not geklärt werden konnte.

Fazit: Im Defensivspiel fand man nach teilweise haarsträubenden Fehlern in der Vorbereitung über weite Strecken wieder zur gewohnten Sicherheit zurück, in der Offensive gibt es noch enormes Steigerungspotential. 
Wenn man am Ende ganz vorne mit dabei sein will, ist es an der Zeit, in solchen Spielen gegen vermeintliche Mitkonkurrenten auch einmal einen Sieg oder zumindest ein unentschieden erzwingen zu können. Dies war gegen Sünching (noch) nicht der Fall.

Ausblick: Am Sonntag geht es im ersten Heimspiel der Saison gegen den TV Geisling. Drei Punkte gegen einen sehr defensiv eingestellten Gegner sind Pflicht, da es bereits drei Tage später im nächsten Topduell zuhause gegen den SV Sulzbach um weitere Punkte geht.

Fußball

Pfad